Powerful Inventory Marketing, Fully Integrated

Suzuki Swift Sport

Der Suzuki Swift Sport

Der Suzuki Swift Sport ist ein dynamischer Kompaktsportler, der starkes Design mit außergewöhnlicher Fahrdynamik verbindet. Verantwortlich ist die Kombination aus niedrigem Gewicht und kraftvollem Antrieb. Aus 1,4 Litern Hubraum entwickelt der neue BOOSTERJET-Benziner 95 kW (129 PS). Die Kombination mit dem serienmäßigen 48V-Mild-Hybrid-System optimiert das Beschleunigungsverhalten
zusätzlich – ideal für Kurvenjäger und Alltagssportler.

Design

Der betont sportliche Kühlergrill und der markante vordere Stoßfänger verleihen dem 3,89 Meter kurzen Swift Sport ein starkes Gesicht. Die serienmäßigen LEDScheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung, das LED-Tagfahrlicht und die weit unten platzierten Nebelscheinwerfer unterstreichen diesen Eindruck. Der sportlich-elegante Charakter setzt sich in muskulösen Schultern und einem dank
schwarzer A- und B-Säulen scheinbar schwebenden Dach fort, das Sportwagentypisch in einen Dachkantenspoiler mündet. Frontspoilerlippe, Seitenschweller und Heckdiffusor sind zudem in Carbon-Optik gehalten, das Heck zieren zwei kegelförmige Auspuffendrohre – seit jeher das Markenzeichen des Swift Sport. Abgerundet wird der Gesamteindruck von der breiten Farbpalette, die insgesamt acht Lackierungen umfasst. Neben der dem Swift Sport vorbehaltenen aufpreisfreien „Champion Yellow“, erregen die fünf Metallic-Lackierungen und die beiden
Zweifarblackierungen mit schwarzem Dach, viel Aufmerksamkeit.

Interieur

Der Innenraum greift den aktiven Charakter auf: Die anthrazitfarbenen und mit roten Kontrastnähten abgesetzten Sportsitze mit integrierten Kopfstützen bieten nicht nur hohen Seitenhalt. Sie sichern auch perfekte Kontrolle und ein intensives Fahrerlebnis. Das unten abgeflachte Lederlenkrad mit ebenfalls roten Nähten liegt ebenso gut in der Hand wie der Schalthebel. Ein leuchtend roter Drehzahlmesser und Anzeigen für Ladedruck und Öltemperatur liefern alle wichtigen Informationen für ambitionierte Fahrer. Die AluminiumPedalerie und die rot-schwarzen Dekorelemente an den Türverkleidungen und an der leicht zum Fahrer geneigten Armaturentafel komplettieren den Sportdress.
Des Weiteren überzeugt der Swift Sport mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Bei 2,45 Metern Radstand genießen selbst die Insassen im Fond noch viel Kopfund Beinfreiheit. Das Gepäckabteil fasst 265 Liter Volumen (VDA). Durch Umklappen der im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitze klettert das Kofferraumvolumen auf bis zu 947 Liter(Herstellerangabe).

Bedienung und Konnektivität

Als Schaltzentrale dient serienmäßig ein sieben Zoll großer Touchscreen auf der Armaturentafel, der sich so intuitiv wie ein Smartphone bedienen lässt. Neben einem Audiosystem mit Digitalradio DAB und sechs Lautsprechern ist ein Navigationssystem inbegriffen, das den Weg auf fremdem Terrain weist. Darüber hinaus zeigt das Display auch das Bild der Rückfahrkamera. Via Bluetooth® und USB-Kabel lässt sich das Smartphone mit dem Bordsystem verbinden. Für eine optimale Integration stehen die Betriebssysteme Android Auto und Apple CarPlay zur Verfügung. Sie ermöglichen die Nutzung von EchtzeitVerkehrsinformationen für die Routenplanung, zusätzliche Online-Suchfunktionen sowie die Bedienung per Sprachsteuerung. Letztere erhöht die Sicherheit genauso wie die serienmäßigen Lenkradbedientasten, da die Hände des Fahrers am Steuer
bleiben können.

Antrieb

Den Vortrieb des Swift Sport übernimmt der 1,4 Liter große BOOSTERJETTurbobenziner, der 95 kW (129 PS) und ein maximales Drehmoment von 235 Nm bei niedrigen Drehzahlen von 2.000 bis 3.000 U/min freisetzt. In Verbindung mit dem Sportfahrwerk und einem Leergewicht inkl. Fahrer von gerade einmal 1.095 Kilogramm ist Fahrspaß garantiert. Die Direkteinspritzung verfügt über 7-Loch Einspritzdüsen, die die Einspritzmenge gezielt steuern. Mit einer auf 10,9:1 erhöhten Verdichtung, einer elektrisch variablen Einlassventilsteuerung (VVT) und einer gekühlten Abgasrückführung kombiniert der Vierzylinder spritzige Fahrleistungen mit hoher Wirtschaftlichkeit. Das 48V SHVS
(Smart Hybrid Vehicle by Suzuki) verstärkt diese Eigenschaften nochmals.

Das Mild-Hybrid-System umfasst einen integrierten Startergenerator (ISG), eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie und einen DC/DC-Wandler, der die höhere Spannung für das 12-Volt-Bordnetz umwandelt. Der ISG unterstützt als 10 kW starker Elektromotor den Benziner beim Anfahren und Beschleunigen. So stellt die „Torque Fill“-Funktion bei niedriger Drehzahl zusätzliches Drehmoment bereit, sodass das Fahrzeug unmittelbar auf die Betätigung des Gaspedals reagiert. Die „Torque Boost“-Funktion wiederum unterstützt, bis der Turbolader bei ca. 2.000 U/min
anspricht, und sorgt so für eine gleichmäßigere Beschleunigung. Das Ergebnis ist mehr Fahrspaß bei weniger Verbrauch. Im Normzyklus benötigt der Swift Sport kombiniert gerade einmal 4,7 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer nach NEFZ, was CO2-Emissionen von 106 g/km entspricht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe an die Vorderräder Sicherheit Der Suzuki Swift Sport fährt serienmäßig mit einem breiten Arsenal an Sicherheitssystemen vor. Sie erhöhen den Komfort und knüpfen ein starkes Sicherheitsnetz.

Die Dual-Sensor gestützte aktive Bremsunterstützung (DSBS – Dual Sensor Brake Support) beispielsweise erkennt eine drohende Kollision: Bei
Geschwindigkeiten ab etwa 15 km/h wird der Fahrer optisch und akustisch auf Hindernisse und andere Verkehrsteilnehmer aufmerksam gemacht. Betätigt er daraufhin die Bremse, liefert das System zusätzliche Bremsunterstützung. Ohne Reaktion wird das Fahrzeug automatisch abgebremst, um einen Zusammenstoß zu verhindern oder die Unfallfolgen zu verringern. Das ab 60 km/h aktive Spurhaltewarnsystem warnt den Fahrer optisch und durch Vibrationen im Lenkrad vor einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur. Die perfekte Ergänzung bildet das Toter-Winkel-Warnsystem, das auf Verkehrsteilnehmer im toten Winkel hinweist und so einen sicheren Spurwechsel unterstützt.

Die ebenfalls ab 60 km/h aktive Müdigkeitserkennung erkennt unsicheres und unaufmerksames Fahrverhalten und warnt den Fahrer optisch und akustisch, während die Verkehrszeichenerkennung über Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote informiert. Praktisch ist auch der Ausparkassistent (RCTA), der vor querendem Verkehr hinter dem Fahrzeug beim rückwärts Ausparken warnt. Für beste Sicht bei Nacht sorgt der
Fernlichtassistent, der ab 40 km/h automatisch zwischen Abblend- und Fernlicht wechselt und so für optimale Straßenausleuchtung sorgt, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Der adaptive Tempomat hält mit Hilfe eines Millimeterwellenradars sowohl Abstand als auch Geschwindigkeit.

Komplettiert wird die umfangreiche Sicherheitsausstattung durch sechs Airbags, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, eine Reifendruckkontrolle und eine Berganfahrhilfe. Die energieabsorbierende Karosserie mit markentypischer „Total Effective Control Technology“ (TECT) nimmt die bei einem Aufprall entstehenden Kräfte auf und baut sie effektiv ab.

Ausstattung

Schwerpunkt Sport: Das dynamische Topmodell des Suzuki Swift fährt in Vollausstattung vor. Zum Serienumfang gehören unter anderem Klimaautomatik, elektrische Fensterheber vorne und hinten, beheizbare Vordersitze, elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel, Lichtsensor, Rückfahrkamera sowie Privacy Glass. Für Unterhaltung sorgt das Audio- und Navigationssystem mit Digitalradio DAB, sechs Lautsprechern, Smartphone-Anbindung sowie Lenkradbedientasten und Sprachsteuerung. Ein hohes Sicherheitsniveau ermöglichen Sicherheitssysteme wie die Dual-Sensor gestützte aktive Bremsunterstützung, ein Spurhaltewarnsystem, Müdigkeits- und Verkehrszeichenerkennung, Auspark- und Fernlichtassistent sowie ein Toter-Winkel-Warnsystem. Das Erkennungszeichen des Swift Sport ist jedoch der betont sportliche Charakter außen wie innen: Neben einem Sportfahrwerk umfasst das Modell polierte 17-ZollLeichtmetallfelgen, Frontspoilerlippe, Seitenschweller und Heckdiffusor in CarbonOptik, Dachkantenspoiler und die beiden charakteristischen kegelförmigen
Auspuffendrohre. Im Interieur finden sich Aluminium-Pedalerie, Sportsitze, spezielle Instrumente und Anzeigen sowie ein unten abgeflachtes Lederlenkrad.

Swift Sport 5-Türer
1.4 BOOSTERJET
Hubraum 1.373 ccm
Leistung 103 kW (140 PS)
*Kraftstoffverbrauch kombinierter 
5,6 l / 100km
*CO₂-Ausstoß kombinierter 125 g/km
Kraftstoffart Super E10

 
*Testzykluskombiniert mit Start-Stopp-System (VO EG 715/2007)

Kraftstoffverbrauch Suzuki Swift Sport 1.4 BOOSTERJET: kombinierter Testzyklus 5,6 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 125 g/km (VO EG 715/2007)

Seit dem 1. September 2017 werden Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt WLTP das bisherige Prüfverfahren, den Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind in der Werbung noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren und die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Die Berechnung der Kfz-Steuer bemisst sich weiterhin nach Antriebsart, Hubraum und dem offiziellen CO2-Wert des Fahrzeugs. Seit dem 1. September 2018 werden dann aber die WLTP-Werte herangezogen, um die Kfz-Steuer festzulegen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

nach oben