Powerful Inventory Marketing, Fully Integrated

Suzuki Jimny 1.5

Suzuki Jimny 1.5

Der Suzuki Jimny

Kompakte Abmessungen, geringes Gewicht und vollwertige Geländetauglichkeit: Der Suzuki Jimny ist im Offroad-Segment einzigartig. In seiner aktuellen Generation präsentiert sich der Urenkel des legendären LJ 80, mit dem 1980 die Geschichte von Suzuki in Deutschland begann, markanter und vielseitiger denn je. Das kantige Design der Allrad-Ikone wirkt gleichermaßen stylish und kraftvoll, das aufgeräumte
Interieur unterstreicht den funktionellen Charakter und die leistungsfähige Technik ebnet dem Jimny im Gelände den Weg.

Design und Konzept

Seit seinem Debüt in Deutschland 1998 hat sich der Jimny als ebenso robuster wie sympathischer Geländegänger etabliert. Nicht nur Förster wissen seine Wendigkeit und Vielseitigkeit zu schätzen; auch jenseits dieser Zielgruppe hat sich der Jimny eine treue Fangemeinde erarbeitet.
Die 2018 präsentierte Auflage des Jimny führt den unverwechselbaren Stil der ersten Modellgeneration fort. Der kantige rechteckige Aufbau mit flacher Motorhaube bringt echte Vorteile im Gelände, wo sich die Abmessungen des nur 3.645 mm langen Jimny perfekt einschätzen lassen. Auch die steilen A-Säulen und die nach unten abgesenkten Ausschnitte der Fensterflächen verbessern die Übersicht.

Klassische Jimny-Merkmale sind der schwarze, schlicht gestaltete Kühlergrill mit charakteristischen Vertikalstreben, die Rundscheinwerfer und die separaten Blinkleuchten. Hinzu kommen Ablaufrinnen an den Dachrändern, die beim Öffnen und Schließen der Türen verhindern, dass Regenwasser in den Innenraum gelangt, sowie markante Schutzplanken an den Radhäusern und Seitenschwellern. Die Rückleuchten sind wie beim Vorgänger in den hinteren Stoßfänger integriert – eine Anordnung, die zudem eine größere Heckklappenöffnung und damit ein einfacheres
Be- und Entladen ermöglicht.

Innenraum

Übersichtlichkeit und Geradlinigkeit prägen den in stilvollem Schwarz gehaltenen Innenraum des Jimny. Geometrische Formen fördern eine einfache Bedienung und Orientierung: Auf der horizontal gestalteten Armaturentafel helfen vertikale Linien an Instrumenteneinheit und Mittelkonsole dem Fahrer, in rauem und steinigem Gelände eine Schräglage des Fahrzeugs zu erkennen.

Die Armaturentafel besitzt eine kratzfeste Oberfläche, Griffe und Schalter können bei Fahrten im Gelände sowie im Arbeitseinsatz mit Handschuhen einfach und sicher bedient werden. Das Gepäckabteil bietet bei umgeklappten Rücksitzen bis zu 377 Liter Ladevolumen. Eine serienmäßige Laderaumbox sowie Vorrichtungen für Gepäckhaken an den Seiten und im Boden sorgen dabei für Ordnung. Die Rückseite
der hinteren Sitze und der Boden des Laderaums sind mit Kunststoff verkleidet, um Schmutz leicht entfernen zu können.

Motor

Für Vortrieb sorgt ein 1,5-Liter-Benzinmotor mit vier Zylindern und Saugrohreinspritzung. Der Vierzylinder-Benziner produziert eine Leistung von 75 kW (102 PS) und entwickelt ein maximales Drehmoment von 130 Nm, das bei 4.000 U/min freigesetzt wird. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein manuelles Fünfganggetriebe, dessen Übersetzung zu einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch beiträgt. Optional ist ein Vierstufen-Automatikgetriebe verfügbar.

Antrieb

Der Jimny bringt alle Voraussetzungen für echte Offroad-Abenteuer mit: einen robusten Leiterrahmen, eine steife Radaufhängung mit Starrachsen und Panhardstab vorne und hinten sowie den bewährten zuschaltbaren ALLGRIP PRO Allradantrieb mit Geländeuntersetzung. Per Schalthebel, der direkt mit dem Verteilergetriebe verbunden ist, kann der Fahrer zwischen Zweirad- (2H), Allradantrieb (4H) und Untersetzung (4L) wechseln. Bei aktivierter Geländeuntersetzung wird in allen Gängen zusätzliches Drehmoment an die Räder geschickt, um auf rauem Terrain und steilen Anstiegen ausreichend Antriebskraft sicherzustellen. In allen Versionen ist der Jimny zudem mit einer Berganfahr- und
einer Bergabfahrhilfe ausgerüstet. Die Leiterrahmenstruktur dient bei Geländefahrten als Basis für die Fahrwerkskomponenten und stabilisiert das Fahrzeug auch auf unebener Fahrbahn. Ein X-Träger und zwei zusätzliche Querträger erhöhen die Verwindungssteifigkeit. Für das Überwinden von Hindernissen und das Bewältigen steiler Anstiege verfügt der Jimny über einen Böschungswinkel vorn von 36 Grad, einen Rampenwinkel von 27 Grad und einen Böschungswinkel hinten von 48 Grad. Die Bodenfreiheit beträgt 205 mm.

Sicherheit

Der Jimny überzeugt nicht nur mit seiner Robustheit, sondern profitiert von einer umfangreichen Sicherheitsausstattung. Die Dual-Sensor-gestützte aktive Bremsunterstützung (DSBS – Dual Sensor Brake Support) erkennt eine drohende Kollision mit einem anderen Fahrzeug oder Fußgänger, warnt den Fahrer optisch und akustisch und leitet notfalls eine automatische Bremsung ein. Das System ist serienmäßig integriert – ebenso wie eine Müdigkeitserkennung, ein Spurhaltewarnsystem, ein Fernlichtassistent und eine Verkehrszeichenerkennung.
Die energieabsorbierende Karosserie mit „Total Effective Control Technology“ (TECT) nimmt die bei einem Aufprall entstehenden Kräfte optimal auf und baut sie effektiv ab. Komplettiert wird die Sicherheitsausstattung durch sechs Airbags und das elektronische Stabilitätsprogramm ESP.

Ausstattung

Suzuki bietet den Jimny ausschließlich in der Ausstattungslinie Comfort+ an. Serienmäßig an Bord sind unter anderem eine Klimaautomatik, ein Audiosystem mit Smartphone-Anbindung, Digitalradio (DAB), Bluetooth®-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedientasten, ein Navigationssystem, ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, ein Lederlenkrad, Sitzheizung vorn, ein höhenverstellbares Lenkrad, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, LED-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferreinigungsanlage sowie Nebelscheinwerfer. Abgedunkelte hintere Fensterscheiben, 15-Zoll-Alufelgen,
schwarz lackierte Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe werten die Optik des Jimny zusätzlich auf.

Garantie

Wie auf alle seine Automobile gewährt Suzuki auch auf den Suzuki Jimny eine Neuwagengarantie von drei Jahren bis zu einer Laufleistung von 100.000 km (nach den Suzuki Garantiebestimmungen).

Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP: kombinierter Testzyklus 6,8
l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 154 g/km (VO EG 715/2007)
Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP Automatik: kombinierter
Testzyklus 7,5 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 170 g/km (VO EG
715/2007)

Jimny 3-Türer
1.5 ALLGRIP
Hubraum 1.462 ccm
Leistung 75 kW (102 PS)
*Kraftstoffverbrauch kombinierter 6,8 l / 100km
*CO₂-Ausstoß kombinierter 154 g/km
Kraftstoffart Super E10
energie-f

 

Jimny 3-Türer
1.5 ALLGRIP 4-Stufen-AT
Hubraum 1.462 ccm
Leistung 75 kW (102 PS)
*Kraftstoffverbrauch kombinierter 7,5 l / 100km
*CO₂-Ausstoß kombinierter 170 g/km
Kraftstoffart Super E10
energie-g

 

Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP: kombinierter Testzyklus 6,8 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 154 g/km (VO EG 715/2007)
Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP AT: kombinierter Testzyklus 7,5 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 170 g/km (VO EG 715/2007)

Seit dem 1. September 2017 werden Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt WLTP das bisherige Prüfverfahren, den Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind in der Werbung noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren und die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Die Berechnung der Kfz-Steuer bemisst sich weiterhin nach Antriebsart, Hubraum und dem offiziellen CO2-Wert des Fahrzeugs. Seit dem 1. September 2018 werden dann aber die WLTP-Werte herangezogen, um die Kfz-Steuer festzulegen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Marke: Suzuki
Model: Suzuki Jimny 1.5 MT
Hubraum: 1462 cm3
Leistung: 75 KW (102 PS)
Fahrzeugmasse: ab 1090 Kg
Kraftstoff: Super bleifrei 95
Verbrauch (kombiniert): 6,8 l/100 km
Verbrauch (innerorts): 7,7 l/100 km
Verbrauch (ausserorts): 6,2 l/100 km
CO2-Emissionen: 154 g/km
Energieeffizienz klasse: k.A.
Schadstoffklasse: Euro 6
Umweltplakette: 4 (Grün)
nach oben